Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Office 2016: Modernisierte Suite für Windows 10

| 29. September 2015 | 0 Kommentare

Nach der Renovierung von Windows kommt jetzt im September 2015 Microsoft Office 2016 für Einzelanwender heraus, Unternehmen können das neue Paket ab Oktober installieren. Damit kommt die neueste Version einer Software auf den Markt, mit der viele arbeiten, aber nicht alle mögen. Die alten Programme Excel, Word, Powerpoint, OneNote und Outlook bleiben an Bord – in ihnen und um sie herum ändert sich aber so einiges. Wir erläutern die neuen Features und Änderungen im Überblick.

Office wird mobil

Mit Office 2016 ist es jetzt möglich, Word Mobile, Excel Mobile und Powerpoint Mobile auf sein mobiles Endgerät herunterzuladen. Die Mobile Apps laufen auf Smartphones und Tablets – allerdings nur in einer abgespeckten Form. Für die meisten Alltagsanwendungen dürfte das den meisten aber reichen. Gute Nachricht: Die Apps lassen sich auf den kleinen Displays mit Stift oder Finger besser ansteuern als je zuvor.

„Clippy“ ist zurück – naja fast

Das Office Helferlein ist zurück – doch man darf beruhigt sein: Laut Microsoft soll die Funktion namens „Tell me“ nichts mehr mit dem rechthaberischen und nervenden Karl Klammer aus älteren Office-Versionen gemeinsam haben und auf intelligente Art Hilfestellung bei den vielen Funktionen der Programme geben. Ganz neu hingegen ist eine optimierte Cloud-Anbindung, die alle Dokumente im Netz auf dem Microsoft-eigenen Cloud-Server OneDrive speichert. Dabei können die Dokumente in Arbeitsgruppen innerhalb einer Benutzeroberfläche von mehreren Usern bearbeitet werden. Dabei können sie miteinander kommunizieren – via Skype oder Textnachricht.
Ebenso neu ist die Einbindung von Internet-Bildern in Word-Dokumente ohne Zwischenschritt. Ein weiteres Novum bei der Word-Nutzung ist der Add-on-Bing-Translator, der Texte fast in Echtzeit übersetzen soll.

Outlook jetzt mit „Clutter“

Microsoft hat dem E-Mail-Programm Outlook jetzt ein Tool namens „Clutter“ spendiert, das hilft, den Posteingang aufzuräumen. Zusätzlich wird das Anhängen von Dokumenten an eine E-Mail spürbar erleichtert. Zu den weiteren Neuerungen von Office 2016 gehören eine farbliche Trennung („Themes“) von Excel, Word und Powerpoint zur besseren Orientierung und eine intelligente Websuche, die direkt über die drei Programme gestartet werden kann. Excel besitzt eine neue Funktion, die viele Anwender zu schätzen wissen werden: Zeitreihenanalysen und Trendberechnungen sind zusammengefasst worden und mit nur noch wenigen Mausklicks umsetzbar.

Alles in allem hat Microsoft seine Office-Suite zwar nicht neu erfunden, aber doch mit vielen Verbesserungen verjüngt und den Trends der letzten Jahre angepasst – insofern sollte man sich das Programm ruhig einmal genauer am Monitor anschauen.

Screenshot oben: products.office.com/de-de/word

Ähnliche Beiträge:

Tags: , , , ,

Kategorie: News, Windows 10

Hinterlasse einen Kommentar