Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Gastbeitrag: Miniaturansichten von Videos lassen Explorer.exe abstürzen

| 18. Februar 2011 | 0 Kommentare

Jeder, der viel mit einem Windows-PC arbeitet, wird eventuell früher oder später mit der Fehlermeldung „Explorer.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden“ konfrontiert werden. Die Resultate dieses Fehlers gestalten sich sehr unterschiedlich, im schlimmsten Fall hängt sich das System komplett auf. Hat der Benutzer seine derzeit offenen Dateien noch nicht gespeichert, kann dieser Fehler einen Datenverlust nach sich ziehen.

18.02

Durchforstet nun der PC-Benutzer das Internet nach einem Lösungsvorschlag bezüglich des Absturzes der Explorer.exe, so wird er sich in einem wahren Dschungel an möglichen Ursachen und Lösungen wiederfinden. Daher sollte genau beobachtet werden, ob bei den Abstürzen der Explorer.exe beispielsweise bestimmte Programme oder Dateien offen sind und ob sich hinter den Abstürzen des Windows-Explorers ein Schema erkennen lässt.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das die Explorer.exe meines Windows-Systems häufig einfach abstürzt, wenn ich einen unbestimmten Ordner öffne und ohne dass ein bestimmtes Programm läuft. In der letzten Zeit fiel mir hierbei auf, dass es sich hierbei immer um den Ordner handelt, in welchem ich verschiedene Videos abgelegt habe und die Anzeige des Orderinhalts auf „Miniaturansicht“ eingestellt war.

Daraufhin habe ich die Voranschau des entsprechenden Ordners unter der Option „Ansicht“ geändert und siehe da, kein Absturz der Explorer.exe mehr beim Öffnen meines Video-Ordners! Da mir der Sachverhalt trotzdem keine Ruhe gelassen hat, habe ich bezüglich der Fehlermeldung ein wenig recherchiert und bin auf verschiedene Berichte gestoßen, in welchen Windows-Nutzer über dasselbe Problem schreiben und den Xvid-Video-Codec dafür verantwortlich machen. Nach einer Deinstallation des Codecs soll die Fehlermeldung nie wieder aufgetaucht sein, jedoch habe ich mir diesen Schritt erspart, da sich das Problem auf meinem Windows-Rechner bereits nach dem Umstellen der Ordneransicht erledigt hatte!

Gastbeitrag von Andreas S. Weitere Lösungen gibt’s unter http://www.techfacts.net/tutorials/explorerexe-hat-ein-problem-festgestellt-und-muss-beendet-werden.

Ähnliche Beiträge:

Kategorie: Software & Tools

Hinterlasse einen Kommentar