Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Windows 2000 – Den lästigen Mobsync Autostart abschalten

| 28. November 2013 | 0 Kommentare

Wie man die Autostartprogramme zur Verbesserung der Performance abschaltet haben wir in diesem Artikel bereits gelernt. Leider funktioniert das nicht bei dem Eintrag Mobsync.exe, welcher für die Ordnersynchronisation im Netzwerk verantwortlich ist – sollte man ihn löschen so kann man mit 100%iger Wahrscheinlichkeit sagen, dass er nach einem Neustart wieder vorhanden ist, weil Windows ihn, selbst wenn der Rechner ein Einzelplatzcomputer ist, wiederherstellt.

Dieses lästige Verhalten unterbinden Sie folgendermaßen, damit Sie frei von der Synchronisation sind und einen spürbaren Geschwindigkeitszuwachs haben:

1. Klicken Sie nacheinander auf Start > Ausführen und tippen Sie regedit ein, damit Sie das Programm zur Bearbeitung der Windows Registrierung laden können.

2. Hangeln Sie sich durch die Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\ Microsoft>\Windows\CurrentVersion\Run und löschen Sie nun den Wert Mobsync.exe. Nun ist er zwar weg, doch Windows erstellt ihn immer wieder.

3. Klicken Sie nun im Arbeitsplatz auf Extras/Ordneroptionen und wechseln Sie jetzt ins Fenster Offlinedateien. Hier entfernen Sie alle Häkchen, die Sie vorfinden um die Synchronisation komplett zu unterbinden.

HINWEIS ZUR NEUVERÖFFENTLICHUNG: Dieser Artikel wurde von Sandro Villinger produziert und stammt aus dem Windows-Tweaks-Archiv, das seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Tags: , ,

Kategorie: Systemtuning und Geschwindigkeit erhöhen (2000), Windows 2000

Hinterlasse einen Kommentar