Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Windows 2000 – Mehr als 60Hz bei DirectX Spielen

| 29. November 2013 | 0 Kommentare

Auf der beliebten Spieleschnittstelle DirectX basieren heutzutage die meisten Spiele. Die Schnittstelle stellt den Anwendungen einen einfachen Zugang zu Grafik, Video und Steuerkontrollen des PC zur Verfügung, weshalb es die Programmierer sehr leicht haben.

Falls Sie allerdings unter Windows 2000 ein solches Spiel ausführen werden Sie feststellen, dass die Bildwiederholfrequenz sehr gering ist und das Bild auf dem Monitor mit mageren 60Hz vor sich hin flimmert, was auf Dauer zu Kopfschmerzen und brennenden Augen führen kann. Um das zu umgehen, müssen Sie folgendes tun:

1. Klicken Sie auf Start/Ausführen und tippen Sie dxdiag in die Befehlszeile ein. Das DirectX Konfigurationsprogramm erscheint sofort.

2. Wechseln Sie ins Register Weitere Hilfe und klicken Sie dort auf den Button Ausser Kraft setzen. Tragen Sie nun nachdem Sie Wert für die Ausserkraftsetzung markiert haben einmal sicherheitshalber die Zahl 85 ein, was einer Bildwiederholfrequenz von 85 Hertz entspricht. Nicht jeder Monitor verkraftet allzu hohe Werte über 100 Hz, weshalb sich ein Blick ins Handbuch in jedem Falle lohnen könnte.

3. Nachdem Sie ihren Computer neugestartet haben können Sie in aller Seelenruhe Spiele wie z.B. Age of Empires II ohne flimmern spielen.

HINWEIS ZUR NEUVERÖFFENTLICHUNG: Dieser Artikel wurde von Sandro Villinger produziert und stammt aus dem Windows-Tweaks-Archiv, das seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Problemlösung und Troubleshooting (2000), Windows 2000

Hinterlasse einen Kommentar