Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Ebooks unter Windows 8: Drei empfehlenswerte Lese-Apps

| 31. Januar 2013 | 0 Kommentare

Ebooks unter Windows 8 lesen sich komfortabel: Microsoft bietet erstmals einen vollintegrierten PDF-Reader. Jedoch ist die App vom Funktionsumfang her eingeschränkt. Ob am PC oder Tablet, allen E-Book-Lesern empfiehlt sich der Blick in den Windows Store: Dort fallen die Apps „Buch“ und „Fiction Book Reader“ ins Auge. Ein Win-8-Reader-Kurzcheck.

Ebook-App von Windows 8: „Reader“ ist vorinstalliert, schnell, einfach

Zu Zeiten von Windows 7 und Windows Vista baute Microsoft stolz auf das XPS-Format für digitalen Lesestoff. Jetzt ist die App „Reader“ standardmäßig unter beiden Windows 8-Editionen vorinstalliert, auf PCs wie Tablets. Startet man die App, so zeigt sich eine Liste der zuletzt verwendeten Dokumente. Nach einem Klick auf „Durchsuchen“ lassen sich beliebige PDF- oder XPS-Dateien öffnen.

Schnell bemerkt man: Die Stärken der App liegen in der Performance und der einfachen Handhabung. Elektronische Dokumente öffnen sich stets im Vollbildmodus, man wird also nicht durch andere Inhalte oder Informationen gestört.

Die Ansicht eines Dokuments kann jederzeit angepasst werden. Klickt man die rechte Maustaste, um die App-Leiste zu öffnen, kann man die gewünschte Darstellungsform (Zwei Seiten, Eine Seite, Fortlaufend) auswählen. Mit einem Klick auf „Mehr/Drehen“ lassen sich Dokumente um jeweils 45 Grad drehen.

Besonders praktisch am Reader: Man kann Textstellen dauerhaft markieren und Notizen anlegen. Dafür muss man mit der rechten Maustaste auf eine markierte Stelle im Text klicken. Anschließend wählt man „Markieren“ oder „Notiz hinzufügen“. Wer auf eine Notiz klickt, kann diese löschen oder editieren.

Die Reader-App bietet natürlich auch eine Suchfunktion innerhalb der Dokumente an. Dafür wählt man in der App-Leiste die Funktion „Suchen“. Im daraufhin eingeblendeten Suchfeld kann man den gewünschten Suchbegriff eingeben. Mit „Zurück“ und „Weiter“ springt man zwischen den Ergebnissen hin- und her.

„Buch“ – E-Books im virtuellen Windows-8-Regal

Die App „Buch“ bietet die Möglichkeit, die eigenen E-Books zu organisieren und zu lesen. Die App merkt sich sogar die Stellen, an denen man aufgehört hat zu lesen.

Beim ersten Start hat man die Möglichkeit, die eigene elektronische Buchsammlung mit dem Cloud-Dienst SkyDrive zu synchronisieren. Unter „Meine Bücherregale“ kann man sich mehrere virtuelle Regale einrichten, etwa für unterschiedliche Themenbereiche. In diesen Regalen legt man mit einem Klick auf das Plus-Symbol die gewünschten Dateien ab.

Die App unterstüzt seit kurzem auch EPUB- und TXT-Dateien.

Der Nachteil: In der kostenfreien Version werden per Zufall Textstellen schwarz eingefärbt – nicht gerade nett. Die Vollversion freizuschalten, lohnt sich aber.

Hier geht’s zur Buch-App im Windwos Store

„Fiction Book Reader“ – elektronischer Büchergenuss

Diese App unterstützt die Dateiformate FB2, EPUB (ohne DRM) und TXT. Daher eignet sich die App perfekt zum Lesen von E-Books von Amazon oder einer Stadtbibliothek, wo meist diese Formate vorliegen, oder für alle Leser, die nebenbei gängige E-Book-Reader nutzen (wie etwa auf www.ebookreadertest.net aufgelistet).

Die Startseite zeigt die eigene Sammlung auf Wunsch sortiert nach Autoren, Genres oder Kategorien an. Über die App-Leiste legt man mit „Fügen Sie ein Buch ein“ ein Buch in der Sammlung ab.

Mit der App Fiction Book Reader Lite kann man bequem über die App-Leiste durch die eigenen E-Books navigieren. Das Inhaltsverzeichnis zeigt in Prozenten an, wieviel man schon gelesen hat. Zudem lassen sich Lesezeichen anlegen und die elektronsichen Bücher überaus einfach durchsuchen.

In der Charm „Einstellungen“ finden sich einige Einstellungsmöglichkeiten für Schrift und Farbe. Jedoch können diese leider nur in der kostenpflichtigen Version verändert werden. Der aktuelle Preis liegt bei übersichtlichen 2,49 Euro.

Beide Versionen gibt’s im Windows Store: Fiction Book Reader Lite oder Fiction Book Reader

(Foto: Screenshot vom Windows Store, windows-tweaks.info)

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Software & Tools, Windows 8

Hinterlasse einen Kommentar