Windows 8: Alle fünf
Versionen im Überblick


Worin sich Core, Pro, Enterprise, RT & Phone unterscheiden. Mehr

Die Cortana-Leaks


2014 soll der Windows-Sprachassistent kommen – hier gibt's erste exklusive Infos zum Siri-Herausforderer. Mehr

Classic Tweak: Großer
XP-Shutdownguide


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Windows 98 – Der große “Keep Clean” Guide

| 19. November 2013 | 0 Kommentare

Ein Betriebssystemleben ist meist lange und von vielen Strapazen gezeichnet. Sie werden mit der Zeit und dem vielen Arbeiten mit Windows feststellen, dass es immer langsamer, träger und instabiler wird. Es fährt nicht mehr so schnell hoch und legt hier und dort eine unerklärliche Pause ein. Windows Tweaks verrät ihnen noch früh genug, wie Sie das effektiv verhindern können damit auch Sie lange Zeit Freude mit ihrem PC haben.

Regel Nr.1 – Keine unnötigen Programme installieren

Im Internet oder auf Heft CDs der Magazine finden Sie oftmals Miniprogramme, die auf den ersten Blick ihr Leben erleichtern, welche Sie aber kaum benötigen und nur wenig Sinn haben. Je mehr davon installiert ist, desto mehr bläht sich die Windows Registrierung auf. Diese Kernzentralre von Windows wird durch ihre Größe für das Betriebssystem kaum immer schwieriger verwaltbar und Sie benötigt auch durch die vielen Einträge der sogenannten Freewareprogramme mehr Arbeitsspeicher. Die Folge: Windows reagiert langsamer und häufig mit Instabilitäten.

Eine aufgeräumte Registry ist der Schlüssel zu Stabilität und Geschwindigkeit

Ich empfehle ihnen deshalb die Installation von unnötiger Software zu vermeiden und sich nicht alles, was gerade kommt, zu installieren. Halten Sie ihr System sauber, übersichtlich und schnell!
Sie fragen sich bestimmt warum man nicht einfach die Programme löschen kann und das Thema damit gegessen wäre. Falsch gedacht: Die Anwendungen hinterlassen trotz erfolgreicher Deinstallation Reste, an deren Entfernung selbst erfahrene Anwender scheitern.

Empfehlung: Falls Sie doch einmal das ein oder andere Freewareprogramm benötigen ist es ratsam nach dem Löschen einen sogenannten Register Cleaner zu benutzen, welcher alle nicht mehr benötigten Einträge aus der Windows Registrierungsdatenbank löscht. Dabei empfehle ich das Programm RegCleaner, welches direkt von Microsoft stammt. Leider supportet die Softwareschmiede aus Redmond das Programm nicht mehr, weshalb Sie auf Downloads von CHIP zurückgreifen müssen. Hier bekommen Sie den RegCleaner!

Das Programm ist sehr leicht zu bedienen und auszuführen, weshalb ich mir die Tipps dazu verkneife, da sie unnötig wären!

Regel Nr. 2 – Ständiges Defragmentieren und Überprüfen der Festplatte

Eine Festplatte muss aufgeräumt werden damit Sie mit ihrer optimalen Geschwindigkeit läuft. Programminstallationen und Löschungen bringen viele Datenfragmente mit sich, die sich nach und nach über die Festplatte zerstreuen. Der Schreib- und Lesekopf der Festplatte muss also unnötige Operationen durchführen, was Zeit und Nerven kostet. Eine Defragmentierung behebt diesen Geschwindigkeitsverlust und sorgt für schnelles und effizientes Arbeiten.

Die Defragmentierung sorgt für optimale Festplattengeschwindigkeit

Durch das viele Kopieren, Verschieben und Löschen von Daten können auch Datenträgerfehler entstehen, die sehr gravierend sein können. Auch das plötzliche Abschalten des Computers bringt solche Fehler mit sich, welche Sie unbedingt mit dem Programm ScanDisk beheben sollten. Windows speichert nämlich munter weiterhin auf diesen Fehlerhaften Teilen der Festplatte und so kann es natürlich auch zum Datenverlust führen.

Windows Beine machen: Defragmentierung und ScanDisk ausführen

Regel Nr.3 – Windows 98 komplett mit Systemtuning perfektionieren

Die gute letzte Regel besagt, dass Sie sämtliche Tuningtipps von Windows Tweaks zum Thema Windows 98 durchführen und so ihr System weit über seine Grenzen beschleunigt – so wie es Microsoft ursprünglich nie vorgesehen hatte.

Windows 98 – Vollständiges Tuning

HINWEIS: Dieser Artikel wurde von Sandro Villinger produziert und stammt aus dem Windows-Tweaks-Archiv, das seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Informationen, Grundlegendes und Installation (98), Windows 98

Hinterlasse einen Kommentar