Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Windows Me – Beim Öffnen eines Internetlinks geschieht nichts

| 30. November 2013 | 0 Kommentare

Wenn sie mit der rechten Maustaste im Internet Explorer auf einen Link klicken und bei In neuem Fenster öffnen nur ein leeres neues Fenster erhalten, könnte dies an einer nicht registrierten DLL-Datei des Internet Explorers liegen. So binden sie diese wieder ins System ein.

Möglichkeit A

1. Klicken Sie nacheinander auf Start > Ausführen… und tippen sie in die erscheinende Befehlszeile das Wort regsvr32 urlmon.dll gefolgt von einem Klick auf Ok ein.

          

2. Die folgende Meldung ist die Bestätigung für die erfolgreiche Registrierung der DLL-Datei.

             

Ab sofort öffnen sich die Links wieder!

Weitere möglichen Befehle:
Anstatt der oben genannten regsvr32 urlmon.dll können sie auch die Befehle
– regsvr32 actxprxy.dll
– regsvr32 Shdocvw.dll
– regsvr32 Mshtml.dll
– regsvr32 Msjava.dll
– regsvr32 Shell32.dll
– regsvr32 Oleaut32.dll
– regsvr32 Browseui.dll

eingeben, falls es immer noch nicht funktioniert
Möglichkeit B

Wie ich erfuhr ist auch Drittherstellersoftware, die in den IE eingreift, der Ursacher des Im neuen Fenster öffnen-Bugs. Besonders der Micrografx Picture Publisher 10 ist ein Garant für diesen einschneidenden Fehler in der Windows-Szene. Die Lösung:

Laden Sie sich diesen Patch herunter oder deinstallieren Sie den Micrografx Picture Publisher 10, für den Fall, dass Sie diesen nicht (mehr) benötigen.
Möglichkeit C

SpyWare ist leider ein besonderes Stichwort in diesem Kontext: Sie nisten sich in den Internet Explorer, übermitteln Daten und zerstören, bei schlampiger Programmierung von der Sie ausgehen müssen, den berühmten Browser meist vollends. In den meisten Fällen ist auch die explorer.exe betroffen oder die SpyWare verursacht permanente99% CPU-Auslastung – doch auch ein neues Fenster im IE kann Ursache sein. Mein Rat zu der Thematik:

1. Diese Spyware wurde durch Tools wie z.B. Kazaa oder iMesh (Mit vollständig angeklickten Installationsoptionen – überprüfen Sie immer, was Sie in der benutzerdefinierten Installation anklicken) an Bord geschleppt. Hier empfehlen wir Ad-aware 6 von www.lavasoft.com zu installieren bzw. auszuführen.

2. Besonders die SpyWare VX2 ist hierfür verantwortlich. Diese lässt zwischendurch Pop-Ups auftreten und sendet Ihre Eingaben in Formulare an die Spamfirma VX2, wobei auch IE-Bugs auftreten. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr zu VX2, desen Tricks, Hintergründe und natürlich dessen Entfernung. Generell hilft aber der Klick auf Start/Ausführen und die Eingabe von regsvr32 /u VX2.DLL – ein Neustart komplettiert die Sache!

Für Ad-Aware 6 ist nun ebenfalls ein Plug-In zur Entfernung von VX2 erhältlich. Es erweitert das nützliche Anti-Spyware-Werkzeug um die Fähigkeit der korrekten Erkennung und Beseitigung der VX2-Gefahr. Zum Download klicken Sie bitte hier! Sie müssen das Plug-In über die heruntergeladene Datei installieren und in Ad-Aware über die Sektion Plug-ins laufen lassen, um gegen die verschiedenen Varianten von VX2 bestehen zu können und für die Zukunft gerüstet zu sein.

HINWEIS ZUR NEUVERÖFFENTLICHUNG:Dieser Artikel wurde von Sandro Villinger produziert und stammt aus dem Windows-Tweaks-Archiv, das seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Problemlösung und Troubleshooting (Me), Windows Millenium Edition

Hinterlasse einen Kommentar