Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Economy-Klasse mit Windows Phone 8.1: Nokia Lumia 630

| 3. Juli 2014 | 0 Kommentare

Nach den Nokia-Handys Lumia 820 und 920 sowie dem Nokia Lumia 1020 mit seiner herausragenden Kamera hat Nokia nun ein preisgünstiges Smartphone herausgebracht, das mit Windows Phone 8.1 betrieben wird. Wir stellen das Nokia Lumia 630 kurz vor.

Abgespeckter Leistungsträger

Das Nokia Lumia 630 ist ein Smartphone für Einsteiger und alle, die mit den Grundfunktionen eines heutigen Smartphones bereits wunschlos glücklich sind: Telefonieren, Navigieren und Surfen.

Auch mit landläufigen Games kommt das Nokia zurecht. Wer allerdings genau hinschaut, bemerkt schnell, woher der recht günstige Preis von zirka 160 Euro kommt: Die interne Kamera arbeitet mit lediglich fünf Megapixeln, der interne Speicher ist mit 0,5 GB Arbeitsspeicher und acht GB Massenspeicher eher sparsam bemessen, und man muss sowohl auf Gigabit-WLAN als auch auf LTE verzichten. Das Gehäuse ist aus Kunststoff – allerdings hat man die Möglichkeit, sich den hinteren Gehäusedeckel mit der Farbe seiner Wahl auszusuchen.

Qualität auf dem Schirm

Der Bildschirm des Lumia 630 ist mit 4,5 Zoll genügend groß und überzeugt durch eine gute Bildschärfe, intensive Farbdarstellung und scharfe Schrift. Zu den Features der eingebauten Kamera gehören Fokussierung durch Antippen, gute Schärfeleistung und Farbabbildung sowie eine Serienbildfunktion.

„Selfies“ sind mit dem Nokia LUMIA 630 allerdings nicht möglich, da das Smartphone keine Frontkamera besitzt. Dafür kann es mit anderen Merkmalen und Funktion aufwarten: unter anderem mit dem integrierten, schnellen 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, über 16 Stunden Sprechzeit und 25-Tage-Standby-Modus.

Zusätzlich kommt das Phone mit kostenlosem Musik-Streaming, integriertem Kartensystem zur Orientierung unterwegs sowie vielen bereits vorinstallierten Apps. Für viele interessant: Optional kann man das Lumia 630 auch als Dual-SIM-Version erstehen, was die Nutzung zweier SIM-Karten in einem Smartphone ermöglicht.

Erweiterbarer Speicher

Mit seinen acht Gigabyte ist das Lumia 630 nicht gerade üppig mit Massenspeicher ausgerüstet, aber es kann mit einer Speichererweiterung von bis zu 128 Gigabyte aufwarten – genug, um jede Menge Apps, Musik oder Fotos mit dem Smartphone herumzutragen. Dabei muss man sich ja nicht gleich eine teure 128 GB microSD-Speicherkarte anschaffen – ein günstigere 32-GB-Karte tut es in den meisten Fällen sicher auch.

Alles in allem ist das Nokia Lumia 630 Smartphone ein perfektes Einsteiger-Gerät für jeden Tag – seine Stärken liegen in seiner Schnelligkeit, seiner State-of-the-Art-Software und seinem aktuellen Betriebssystem. Wer also auf eine Handykamera mit Spitzenqualität, LTE, ein Metallgehäuse oder mehr Massenspeicher verzichten kann, ist mit ihm gut beraten.

Artikelbild oben: Microsoft Mobile

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Windows Phone, Windows Smartphones

Hinterlasse einen Kommentar