Windows 8: Alle fünf
Versionen im Überblick


Worin sich Core, Pro, Enterprise, RT & Phone unterscheiden. Mehr

Die Cortana-Leaks


2014 soll der Windows-Sprachassistent kommen – hier gibt's erste exklusive Infos zum Siri-Herausforderer. Mehr

Classic Tweak: Großer
XP-Shutdownguide


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Windows XP – Alle unnötigen Windows Dienste abschalten

| 21. Januar 2013 | 0 Kommentare

Den Diensten von Windows den Hahn zudrehen: Der Windows-Systemstart besteht aus verschiedenen Stadien wie z.B. der Initalisierungphase der Treiber oder dem Laden benötigter Systemdateien. Im späteren Stadium werden so genannte Dienste gestartet, die für verschiedene Bereiche wie z.B. automatische Updates oder Netzwerk zuständig sind. Einige von diesen Diensten (Services im Fachjargon) sind für den Arbeitsbetrieb des Rechners notwendig – andere wiederum fristen ein Mauerblümchendasein und finden auf den meisten Heim-PCs kaum Gebrauch.

Welchen Windows Diensten sollte ich vertrauen – und welche deaktivieren? Dieser Windows-Tweaks Artikel hilft Ihnen bei der Entscheidung: Welchen brauche ich? Wo sollte ich die Finger von lassen? Die Deaktivierung lässt die Hintergrundaktivitäten sinken, Systemressourcen gewinnen und schaufelt Arbeitsspeicher frei, der für andere Programme genutzt werden kann. Ich empfehle vor der Deaktivierung der XP Services eine Sicherung vom System anzulegen, denn dieser Vorgang ist sehr experiementell und daher etwas gefährlich. Bedenken Sie, dass jedes System unterschiedlich reagieren kann – verschiedene Faktoren wie die verwendete Software oder Hardware bzw. Technologien hängen teilweise vom Erfolg der Durchführung der folgenden Hinweise ab. Wir verhindern aber Zustände, in denen die Änderungen nicht mehr rückgängig gemacht werden können – vertrauen Sie also ruhigen Herzens der nachfolgenden Tabelle.

Diensten auf der Spur: Finden und Deaktivierung beginnen


Die Windows XP Macher haben die Konfiguration von Diensten ein wenig versteckt untergebracht. Rufen Sie die gesamte Liste auf, indem Sie wie folgt vorgehen:

1. Klicken Sie nacheinander auf Start > Systemsteuerung und doppelklicken Sie dort auf das Symbol Verwaltung.

2. Sie gelangen zu einem neuen Fenster – hier entscheiden Sie sich für Dienste.

3. Ein Doppelklick genügt und eine gewaltige Liste tut sich auf. Um einen Dienst ihrer Wahl, gemäß der unten anzutreffenden Liste, zu deaktivieren oder auf manuellen Autostart zu setzen sind lediglich ein paar kleine Handgriffe nötig. Doppelklicken Sie auf einen gewünschten Eintrag und wählen Sie die gewünschte Einstellung unter Starttyp.

Windows Dienste – wichtige Hinweise zur Deaktivierung

Damit Sie, bei Fehlern, Ihre Dienste wieder auf die ursprünglichen Werte zurücksetzen können, habe ich in der fünften Spalte Standard die Einstellungen direkt nach einer frischen Installation aufgelistet. Wir empfehlen zudem, immer nur 1-3 Dienste auf einen Schlag zu deaktivieren, damit Sie mögliche Fehler einkreisen können. Testen Sie nach einem Neustart, ob Ihr System bzw. ihre Applikationen noch einwandfrei funktionieren. Ein Backup von allen Diensten können Sie mit Hilfe des Tipps am Ende des Artikels erstellen!

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie zunächst unter Dienst den Namen des Dienste – so wie er auch in der Systemsteuerung erscheit. Empfohlene Einstellung spiegelt die sicherste und dennoch auf Systemtuning zugeschnittene Einstellung wieder: Hiermit können sie wenig falsch machen, wenn Sie unsere Warnungen und Hinweise beim Vorgehen der Dienste beachten. Viele Dienste, die Sie vermutlich nicht benötigen und automatisch starten, wurden auf Manuell gesetzt. Falls diese doch benötigt werden, startet Windows diese nachträglich. Die Tuner-Einstellung zeigt, welche Dienste Sie deaktivieren können und welche zum Starten von Windows benötigt werden. Lesen Sie besonders hier die Beschreibungen, da nach dem blinden Anwenden der Windows Dienste viele wichtige Anwendungsbereiche (Internet, Netzwerk, Drucker etc.) nicht mehr funktionieren. Setzen Sie diese Liste nur auf Einzelplatz-PCs, die beispielsweise einzig und allein als Gaming-Rechner agieren, um oder wenn Sie bei einzelnen Diensten wissen, was Sie tun. Die Standardeinstellungen entsprechen Microsofts Standard nach einer frischen Installation und sind Ihr Rückhalt, falls etwas schiefgehen sollte.

XP Services – das empfiehlt Windows Tweaks

Dienst

Empfohlene Einstellung

Tuner-Einstellung

Beschreibung

Standardeinstellungen

Ablagemappe

Manuell

Deaktiviert

Ermöglicht den Fernzugriff auf die Ablagemappe.

Manuell

Anmeldedienst

Manuell

Deaktiviert

Der Anmeldedienst wird nur in einer Netzwerkdomäne benötigt.

Manuell

Anwendungsverwaltung

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für Installationsdienste: Sollten Sie Probleme bei der (De)Installation von Applikationen haben, empfehlen wir die Aktivierung des Dienstes.

Automatisch

Arbeitsstationsdienst

Automatisch

Deaktiviert

Es wird keine Verbindung zu Remoteservern mehr hergestellt: Problematisch bei Netzwerk- und Internetverbindungen; sollten Sie diese benötigen, so raten wir nicht zur Deaktivierung des Dienstes.

Automatisch

ASP.NET State Service

Manuell

Deaktiviert

Nur in ASP.NET Entwicklungsumgebungen benötigt.

Manuell

Automatische Updates

Automatisch

Deaktiviert

Ohne diesen Dienst können keine Windows-Updates mehr installiert werden.

Automatisch

COM+-Ereignissystem

Manuell

Manuell

Verteilung von Systemereignisbenachrichtungen. Dieser Dienst sollte nicht deaktiviert werden, da sonst die Systemfunktionalität beeinträchtigt werden kann.

Automatisch

COM+-Systemanwendung

Manuell

Deaktiviert

COM-Komponenten sind nicht mehr lauffähig. Sollten Probleme mit Windows auftreten, empfehlen wir diesen Dienst auf “Manuell” zu belassen.

Manuell

Computerbrowser

Automatisch

Deaktiviert

Ermöglicht den Zugriff auf Netzwerkrechner (Freigaben, Drucker etc.)

Automatisch

DCOM-Server-Prozessstart

Manuell

Deaktiviert

Ermöglicht das Starten von DCOM-Diensten (siehe oben).

Manuell

Designs

Manuell

Deaktiviert

Bei Deaktivierung nutzt Windows XP nur noch das klassische Windows 2000 Design.

Automatisch

DHCP Client

Manuell

Deaktiviert

IP-Adressen und Namen werden nicht mehr an Rechner im Netz vergeben: DSL-Verbindungen, Netzwerkverbindungen (mit dynamischer IP) sowie Internetverbindungsfreigabe funktionieren nach Deaktivierung nicht mehr.

Automatisch

Dienst für Seriennummern der tragbaren Medien

Manuell

Deaktiviert

Das Übertragen von geschützten Mediendateien (z.B. Gekauften WMA’s) an Geräte könnte nach Deaktivierung nicht mehr funktionieren.

Automatisch

DNS-Client

Manuell

Deaktiviert

Speichert DNS Namen in einem Cache. Wird er deaktiviert, besorgt sich XP diese Namen (vom Netzwerk bzw. Internet) einfach neu, weshalb der Dienst nicht zwangsläufig gebraucht wird.

Automatisch

Distributed Transaction Coordinator

Manuell

Deaktiviert

Dieser Dienst ist verknüpft mit “Überwachung verteilter Verknüpfung” (siehe unten)

Manuell

Druckwarteschlange

Automatisch

Deaktiviert

Lädt Daten zum späteren Druck in den Speicher. Haben Sie Probleme beim Drucken, sollten Sie wieder auf “Manuell” oder gar “Automatisch” zurückgehen.

Automatisch

Ereignisprotokoll

Automatisch

Automatisch

Überwacht Ereignisse von der An- bis zur Abmeldung eines Benutzers und hilft beim Lösen von Problemen. Kann nicht gestoppt werden.

Automatisch

Fehlerberichterstattung

Manuell

Deaktiviert

Schickt nach Abstürzen oder Fehlern einen Bericht an Microsoft. Kann ruhigen Gewissens deaktiviert werden.

Automatisch

Gatewaydienst auf Anwendungsebene

Manuell

Deaktiviert

Die Firewall- und Internetverbindungsfreigabe-Schnittstelle kann von Drittherstellern genutzt und erweitert werden. Sollten z.B. Firewalls nicht mehr funktionieren, empfehlen wir die Aktivierung.

Manuell

Geschützter Speicher

Manuell

Deaktiviert

Speichert Passwörter oder verschlüsselte Daten zwischen, sodass diese bei erneuter Eingabeaufforderung nicht jedes Mal eingetippt werden müssen.

Automatisch

HID Input Service

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für Hotkeys auf Tastaturen/Mäuse oder Fernbedienungen.

Automatisch

Hilfe & Support

Manuell

Deaktiviert

Verbindet Sie mit der “Hilfe & Support” Seite im Startmenü. Kann deaktiviert werden.

Automatisch

HTTP-SSL

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für sichere SSL (Secure Socket Layer) Seiten wie z.B. Homebanking oder sichere Einkaufsseiten.

Manuell

IMAPI-CD-Brenn-COM-Dienste

Manuell

Deaktiviert

Bietet Unterstützung für das Schreiben von Daten auf CD. Sollten Brennprogramme Ihren Dienst verweigern, empfehlen wir die Aktivierung des Dienstes bzw. das Setzen auf “Automatisch”.

Manuell

Indexdienst

Manuell

Deaktiviert

Indiziert Daten zur schnelleren Suche und speichert diese Indizierungen in den Arbeitsspeicher. Da der Indexdienst teilweise große Mengen an RAM schluckt, empfehlen wir auf schwächeren Systemen (kleiner als 512 MB RAM) die Deaktivierung.

Manuell

Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst

Manuell

Deaktiviert

Wird für bestimmte Webapplikationen (prominentestes Beispiel ist Windows-Update) genutzt.

Manuell

IPSEC-Dienste

Manuell

Deaktiviert

Sichere Übertragung von IP-Paketen. Sollten Sie Probleme bei der Datenübertragung bekommen, empfehlen wir die Aktivierung.

Manuell

Kompatbilität für schnelle Benutzerumschaltung

Manuell

Deaktiviert

Bietet Unterstützung für schnelle Benutzerumschaltung (Unter “Start/Abmelden”). Auf Einzelbenutzersystemen kann dies deaktiviert werden.

Manuell

Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für Drahtlosnetze (WLAN).

Automatisch

Kryptographiedienst

Manuell

Deaktiviert

Treiber oder Programme mit digitaler Signatur (z.B. Service Pack 2, DirectX etc.) können nicht mehr installiert werden. Sollten Sie trotz manueller Einstellung Fehlermeldungen erhalten, hilft nur noch das Setzen auf “Automatisch”.

Automatisch

Leistungsdatenprotokolle und Warnungen

Manuell

Deaktiviert

Legt ein Protokoll für verschiedene Leistungsdaten an. Kann deaktiviert werden.

Manuell

MS Software Shadow Copy Provider

Manuell

Deaktiviert

Wird nur benötigt, falls Sie Microsofts Backupprogramm in Windows XP Professional aktiv nutzen.

Manuell

Nachrichtendienst

Deaktiviert

Deaktiviert

Ermöglicht das Versenden und Empfangen von Nachrichten über ein Netzwerk. Da hier oftmals Werbenachrichten über das Internet versand werden, empfehlen wir die Deaktivierung.

Deaktiviert

NetMeeting-Remotedesktop-Freigabe

Manuell

Deaktiviert

Nur in Verbindung mit NetMeeting und Remotedesktopnutzung benötigt.

Manuell

Netzwerk-DDE-Dienst

Manuell

Deaktiviert

Überträgt Daten der Ablagemappe an Netzwerkrechner (siehe “Ablagemappe”). Kann deaktiviert werden.

Manuel

Netzwerk-DDE-Serverdienst

Manuell

Deaktiviert

Manuell

Netzwerkverbindungen

Automatisch

Deaktiviert

Ohne diesen Dienst können Sie nicht mehr auf das Internet oder Netzwerk zugreifen.

Automatisch

Netzwerkversorgungsdienst

Manuell

Deaktiviert

Steuert die Anmeldung an ein Domänennetzwerk. Administratoren herkömmlicher Netzwerke können diesen Dienst getrost deaktivieren.

Manuell

NLA (Network Location Awareness)

Manuell

Deaktiviert

Wird für die Internetverbindungsfreigabe zwingend benötigt.

Manuell

NT-LM-Sicherheitsdienst

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für verschiedene Netzwerkdienste wie z.B. Telnet.

Manuell

Office Setup Source

Manuell

Deaktiviert

Hilft Office bei der Reparatur von Komponenten. Kann deaktiviert werden.

Manuell

Plug & Play

Automatisch

Deaktiviert

Treibererkennung beim Anschließen eines Gerätes ans laufende System. Sollte der Einfachheithalber bei der Installation von Geräten aktiviert sein.

Automatisch

QoS-RSVP

Manuell

Deaktiviert

Ermöglicht Applikationen, einen gewissen Teil der Internet- oder Netzwerkbandbreite für sich zu reservieren. Da diese Applikationen kaum existieren, können Sie ihn ruhigen Herzens deaktivieren.

Manuell

RAS-Verbindungsverwaltung

Automatisch

Deaktiviert

Wird zur korrekten Netzwerkfunktionalität benötigt.

Automatisch

Remoteprozeduraufruf (RPC)

Automatisch

Automatisch

Eine Deaktivierung führt in vielen Fällen zu Problemen beim Systemstart, da viele Dienste davon abhängig sind.

Automatisch

Remoteregistry

Manuell

Deaktiviert

Ermöglicht Remotebenutzern, ihre Registry zu bearbeiten. Nutzen Sie dieses Feature nicht, können Sie diesen Dienst deaktivieren.

Manuel

Routing und RAS

Deaktiviert

Deaktiviert

Bieter Routingdienste. Sollten Sie dies nicht nutzen, können Sie den Dienst deaktivieren.

Deaktiviert

RPC Locator

Manuell

Manuell

Unterdienst von RPC (siehe oben).

Manuell

Sekundäre Anmeldung

Manuell

Deaktiviert

Ermöglicht das Ausführen von Programmen unter einem anderen Benutzerkonto (z.B. mit höheren Privilegien).

Automatisch

Server

Manuell

Deaktiviert

Ermöglicht die Freigabe von Dateien oder Geräten über das Netzwerk.

Automatisch

Shellhardwareerkennung

Manuell

Deaktiviert

Steuert die Autostartfunktionalität von Datenträgern (z.B. CDs/DVDs oder Digitalkameras).

Automatisch

Sicherheitscenter

Manuell

Deaktiviert

Dienst hinter dem Sicherheitscenter und verschiedenen Sicherheitswarnungen (z.B. Bei Deaktivierung der Firewall).

Automatisch

Sicherheitskontenverwaltung

Manuell

Deaktiviert

Dieser Dienst bietet die Funktionalität von “Sekundäre Anmeldung” und “Geschützter Speicher”.

Automatisch

Sitzungs-Manager für Remote-Desktophilfe

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für Remote-Desktopsitzungen.

Manuell

Smartcard

Manuell

Deaktiviert

Notwendig, falls Sie sich via SmartCard ins Firmennetz einwählen.

Manuell

SSDP-Suchdienst

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für derzeit nicht verbreitete UPnP-Geräte. Kann deaktiviert werden und stellt ein Sicherheitsrisiko dar.

Manuell

Systemereignisbenachrichtung

Automatisch

Manuell

Viele Anwendungen nutzen auf diesem Dienst und sind nach Deaktivierung nicht mehr einsetzbar.

Automatisch

Systemwiederherstellungsdienst

Manuell

Deaktiviert

Sollten Sie die Systemwiederherstellung nicht nutzen, können Sie diesen Dienst deaktivieren.

Automatisch

Taskplaner

Automatisch

Deaktiviert

Automatische Planung von (beispielsweise) Wartungsdiensten wie Defragmentierungen oder Backups.

Automatisch

TCP/IP-NetBIOS-Hilfsprogramm

Manuell

Deaktiviert

Ein Relikt aus alten Netzwerkzeiten. Wird heutzutage kaum noch benötigt.

Automatisch

Telefonie

Automatisch

Deaktiviert

Wird für die Einwahl via Modem/ISDN und in einigen Fällen auch bei DSL benötigt.

Manuell

Telnet

Manuell

Deaktiviert

Ein Sicherheitsloch, das Angreifer nutzen können. Sollten Sie Telnet nicht nutzen, empfehlen wir die Deaktivierung.

Manuell

Terminaldienste

Manuell

Deaktiviert

Nutzen Sie Terminaldienste, so ist dieser Dienst wichtig. Für Normalbenutzer empfehlen wir die Abschaltung.

Manuell

Überwachung verteilter Verknüpfungen

Manuell

Deaktiviert

Überwacht Verknüpfungen auf NTFS-Datenträgern im Netzwerk oder auf dem eigenen Rechner. Selbst auf Einzelplatzrechnern (mit NTFS-Dateisystem) empfehlen wir, diesen Dienst auf “Manuell” zu setzen. Nutzen Sie die “Deaktiviert”-Einstellungen, wenn keine Probleme auftreten.

Automatisch

Universeller Plug & Play-Gerätehost

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für UPnP-Geräte (siehe SSDP-Suchdienst). Kann deaktiviert werden.

Manuell

Unterbrechungsfreie Stromversorgung

Manuell

Deaktiviert

Nutzen Sie eine UPS-Einrichtung zum Verhindern von Datenverlust durch Stromausfall? Wenn ja, wird dieser Dienst benötigt.

Manuell

Verwaltung logischer Datenträger

Automatisch

Deaktiviert

Wird für das Partitionieren und Verwalten der Festplatten genutzt.

Automatisch

Verwaltungsdienst für die Verwaltung logischer Datenträger

Manuell

Deaktiviert

(siehe “Verwaltung logischer Datenträger”). Kann aber, falls Sie ihn nutzen, auch auf “Manuell” stehen, da dieser sich im Vergleich zum eigentlichen Dienst bei Notwendigkeit selbst starten kann.

Manuell

Volumenschattenkopie

Manuell

Deaktiviert

Nur benötigt, wenn Sie Microsofts Backupprogramm nutzen.

Manuell

Warndienst

Deaktiviert

Deaktiviert

(siehe Nachrichtendienst).

Deaktiviert

Webclient

Manuell

Deaktiviert

Laut Microsofts Beschreibung wichtig für Internetprogramme. Die Deaktivierung führt auf unseren Testrechnern und bei vielen Benutzern zu keinerlei Einschränkungen bei WWW, FTP, Filesharing etc.

Manuell

Wechseldatenträger

Manuell

Deaktiviert

Für Datenträger wie z.B. ZIP- oder Bandlaufwerke notwendig.

Manuell

Windows Audio

Automatisch

Deaktiviert

Unterstützung für Ihre Soundkarte.

Automatisch

Windows Installer

Manuell

Deaktiviert

Wird bei Windows Installer basierten Setupanwendungen benötigt.

Manuell

Windows Bilderfassung

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für Scanner, Webcams oder Digitalkameras.

Manuel

Windows Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung

Manuell

Deaktiviert

Sollte Ihr Rechner keine Verbindung zum Internet/Netzwerk aufnehmen, so können Sie diesen Dienst deaktivieren.

Automatisch

Windows Verwaltungsinstrumentation

Automatisch

Automatisch

Einer der wichtigsten Dienste des Rechners. Bietet Zugriff auf verschiedene Daten und Funktionen des Rechners.

Automatisch

Windows Zeitgeber

Manuell

Deaktiviert

Unterstützung für Uhrzeitsynchronisation.

Automatisch

WMI-Leistungsadapter

Manuell

Deaktiviert

Nur für Systemadministratoren mit WMI-Überwachungswerkzeugen nützlich.

Manuell

 

Herzlichen Glückwunsch – Bestanden!
Sie haben nun viele Dienste verändert und sicherlich ihre eigenen Erfahrungen mit der Liste gesammelt. Zögern Sie nicht und mailen Sie sie mir an hilfe@windows-tweaks.info!

Kleiner Hinweis am Rande: Sollten Sie eine Neuinstallation planen, ist es hilfreich, wenn Sie sich die optimierten Einstellungen gleich mitnehmen. Somit entfällt das erneute Konfigurieren der Dienste. Weiterhin sollten Sie vor dem Einstellen der Dienste ein Backup, dass Sie per Doppelklick einfügen können, erstellen:

1. Öffnen Sie die Windows-Registrierung indem Sie auf Start/Ausführen klicken und regedit eintippen.

2. Navigieren Sie zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ CurrentControlSet\Services und klicken Sie auf Datei/Exportieren. Wählen Sie nun den Pfad sowie den Dateinamen und speichern Sie diesen gesamten Teil der Registrierung. In Zukunft können Sie auf diese Datei einen Doppelklick ausführen damit die Einstellungen sofort übernommen werden!

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Systemtuning (XP), Windows XP, XP & Vista

Hinterlasse einen Kommentar