Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Windows XP Service Pack 2 – Häufig gestellte Fragen & Antworten zum SP2

| 27. November 2013 | 0 Kommentare

Es erreichen uns viele Leserbriefe und E-Mails mit immer wiederkehrenden Fragen rund um das Windows XP Service Pack 2 (SP2). Wir haben allesamt unten aufgelistet und die passenden Antworten gegeben:

1. Was bringt mir das Service Pack 2 für Windows XP überhaupt?

Das Ziel von Microsoft ist es, Ihren Rechner und Ihre Daten vor Fremdzugriffen mehr zu schützen, was vorrangig durch das Sicherheitscenter und seine drei Komponenten Firewall, Automatische Updates und Virenschutz realisiert wird.

Besonders die Firewall wurde von den MS-Entwicklern deutlich verbessert: Sie ist nun standardmäßig aktiv! Beim Vorgänger konnten sich digitale Krankheiten aufgrund der nicht aktiven Firewall unbemerkt auf Ihrem PC verbreiten. Das SP2 zwingt Sie schon fast, ein Windows-Update durchzuführen, was wir für eine sehr sinnvolle Maßnahme halten – kaum ein Benutzer in der heutigen Zeit schert sich um solche wichtigen Aktualisierungen und beschwert sich dennoch hinterher, dass sein Rechner nicht mehr funktioniert. Der Virenschutz ist kein eigenes Antiviren-Werkzeug von Microsoft sondern lediglich eine Erkennung von bestehenden bzw. installierten Lösungen auf Ihrem Rechner. Diese Überwachungsfunktion integriert Antiviren-Software von Dritthersteller ins Sicherheitscenter und zeigt deren Status an.

2. Ich habe bereits eine Firewall von Hersteller xxx. Ist die neue Windows-Firewall ein Ersatz dafür?

Lassen Sie es uns so fomulieren: Sie ist kein Ersatz sondern ein Schritt in die richtige Richtung. Die Windows-Firewall blockt lediglich eingehenden Internetverkehr und nicht, wie Lösungen von Drittherstellern wie Norton, auch ausgehenden. Besitzen Sie eine eigene Antivirenlösung, so können Sie die relativ eingeschränkte Windows-Firewall abschalten – zum Hausgebrauch reicht sie allerdings vollkommen aus.

3. Welche Funktionen bietet mir das Service Pack 2 noch? Gibt es einen Gesamtüberblick?

Neuerungen in Kürz

- Windows XP Media Center Edition wird auf Version „2004 aktualisiert

- Windows XP TabletPC Edition wird auf Version „2005 aktualisiert

- Vereinfachte und sichere Installation von Drahtlosverbindungen (WLAN)

- Hardwareschutz vor dem berühmten Pufferüberlauf durch die Datenausführungsverhinderung (DEP) mittels AMD/Intel 64-Bit Prozessoren

- Windows Movie Maker 2.1 zur einfachen Bearbeitung und Erstellung Ihrer eigenen Videos

- Windows Media Player 9.0 zum komfortablen Abspielen von Audio-/Videoinhalten

- DirectX 9.0c ist die aktuelle Version von Microsofts Spieleschnittstelle

- Verbesserung der automatischen Update-Technologie (Komprimierung, dynamische Übertragung)

- Bluetooth-Unterstützung: Vereinfachte Assistenten erlauben das Hinzufügen von Geräten, das Senden/Empfangen von Daten und den Aufbau eines Personal Area Networks (PAN).

- Outlook Express blockiert unsichere Anhänge. Einsteiger, die generell so gut wie alles öffnen, werden somit vor sich selbst geschützt

- Werbe Pop-Ups werden in Zukunft automatisch bzw. auf Wunsch geblockt. Des Weiteren schützt das SP2 vor so genannten „Drive-by Downloads, die im Hintergrund unbemerkt auf Ihren Rechner.

4. Welche Unterschiede bestehen zwischen der Service Pack 2-Version vom Windows-Update und dem Komplettpaket (271 MB)?

Gar keine! Windows-Update prüft, welche Updates oder Software (z.B. Media Player 9.0) auf ihrem Rechner schon installiert sind und lädt dynamisch die fehlenden Komponenten herunter. Dadurch wird die Datenmenge reduziert und auch Modem- sowie ISDN-Benutzer atmen auf. Das Komplettpaket enthält sämtliche Patches und Technologien, die für XP erschienen sind unabhängig, ob sie Teile davon schon installiert haben oder nicht. Dies eignet sich besonders für Administratoren oder Benutzer, die ihr Windows häufig neu installieren.

5. Ist Service Pack 1 in Service Pack 2 enthalten?

Ja, Sie müssen SP1 nicht vor SP2 installieren. Dies wird in der IT-Industrie als kumulatives Update (anhäufendes Update) bezeichnet: Hier befinden sich alle Vorgängerversionen in der aktuellsten Version.

6. Muss ich nach SP2 überhaupt noch das Windows-Update besuchen oder bin ich soweit sicher?

Obwohl der größte Teil der Updates mit dem SP2 auf Ihren Rechner gelangen, wird es immer wieder Sicherheitslücken und Fehler geben – die bösartigen Hacker und Virenentwickler schlafen nicht. Wir empfehlen Ihnen, auch nach dem Service Pack 2 das Windows-Update auszuführen – der Vorteil ist, dass Sie nach SP2 nicht mehr allzuviel zu laden haben.

Hinweis: Eine Liste aller Hotfixes finden Sie auf der Seite http://support.microsoft.com/default.aspx/kb/811113/DE/.

7. Wo erhalte ich Hilfe zum Service Pack 2?

Möglichkeit A: Im Windows-Tweaks Forum durch die eigene Service Pack 2 Rubrik!

Möglichkeit B: Über diesen Link gelangen Sie zum kostenfreien Telefon- und Chatsupport mit einem Microsoft Mitarbeiter. Wir haben diesen Support selbst getestet und können ihn lediglich bei einfachen Problemen empfehlen, da die Kompetenz zu Wünschen übrig lässt. Bei zwei Tests mit spezifischen, dennoch bekannten Problemen zu denen mehrere Lösungen existieren, konnte uns der Support nicht weiterhelfen.

8. Kann ich die Ordner „ServicePackFiles, „$NtServicePackUninstall$ und „SoftwareDistributionDownload löschen?

Die Installation von Service Pack 2 bringt neue Sicherungsordner im Windows-Verzeichnis mit sich, die eine Neu- bzw. Deinstallation des Service Packs zulassen. Der Ordner „ServicePackFilesenthält die entpackten Dateien von XP SP2, so dass die Überschreibung von Systemdateien mit älteren Dateien (z.B. von der Windows XP-CD) nicht mit Fehlermeldungen aufgrund inkompatibler Dateiversionen endet. In einem solchen Fall verwendet Windows XP stets die Daten von „ServicePackFiles. Bei akutem Platzmangel kann dieser Ordner (473 MB) gelöscht werden, wobei wir eine Sicherung auf CD empfehlen. In diesem Fall müssen Sie den Zielpfad dieser SP2-Dateien in der Registrierungsdatenbank anpassen: Drücken Sie „Windows-Taste+R, geben Sie „regedit („OK) ein und erweitern Sie den Schlüsselpfad „HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREMicrosoftWindowsCurrentVersionSetup. Im rechten Teilfenster doppelklicken Sie auf „ServicePackSourcePath und tragen den neuen Pfad wie z.B. „E:SP2-Backup ein. In diesem Verzeichnis muss sich auch der Unterordner „I386 befinden.

„$NtServicePackUninstall$ beinhaltet ältere Systemdateien, die zur Deinstallation von Service Pack 2 genutzt werden. Sind Sie überzeugt, dass das SP2 auf Ihrem Rechner ein permanentes Dasein fristet, können Sie diesen Ordner (ca. 300 MB) entfernen. „SoftwareDistributionDownload enthält Service Pack 2 Daten, die Sie über Windows-Update empfangen haben. Sollten Sie das SP2 nicht mehr neuinstallieren wollen, können Sie diese Dateien ruhigen Herzens löschen.

9. Mich nervt das Sicherheitscenter – wie kann ich es abschalten?

Es ist leicht abzuschalten, jedoch empfehlen wir nur Profis, die wissen was sie tun, diese Methode anzuwenden – das Sicherheitscenter weist zuverlässig auf Sicherheitsmängel in Ihrem System hin. Sie können es abschalten, indem Sie über „Systemsteuerung/Verwaltung/Dienste doppelt auf „Sicherheitscenter klicken und bei „Starttyp den Eintrag „Deaktiviert wählen.

10. Wie deinstalliere ich das Service Pack 2?

Klicken Sie auf Start/(Einstellungen)/Systemsteuerung/Software, markieren Sie den Eintrag Windows XP Service Pack 2 und wählen Sie Entfernen. Weitere Möglichkeiten finden Sie auf dieser Microsoft Knowledge Base Seite!

HINWEIS ZUR NEUVERÖFFENTLICHUNG: Dieser Artikel wurde von Sandro Villinger produziert und stammt aus dem Windows-Tweaks-Archiv, das seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Ähnliche Beiträge:

Tags: , ,

Kategorie: Service Pack 2 (XP), Windows XP, XP & Vista

Hinterlasse einen Kommentar