Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Wetteransage 2.0: Windows-PC vs. TFA Dostmann 35.5015.IT Funkwetterstation Eos Max

| 15. Februar 2013 | 0 Kommentare

Wetteransage 2.0 – vernetzt und minutenaktuell? Zwei Lösungen bieten sich an: Erstens Wetter-Apps für Windows-PC und Smartphone. Und zweitens: Eine Funk-Wetterstation. Das Tagesschau-Wetter reicht jedenfalls nicht, um bestens vorbereitet in die Grill- und Gartensaison zu starten. Wo liegen die Vorteile, wenn man jederzeit im Blick haben möchte, ob und wie lange die Sonne vor der Tür scheint: Bei Windows-PC oder TFA Dostmann 35.5015.IT Funkwetterstation Eos Max? Ein Kurz-Test.

TFA Dostmann 35.5015.IT Funkwetterstation für Zuhause – ohne ein  Gerät hochzufahren

Lohnt es sich eine Wetterstation wie dei TFA Dostmann 35.5015.IT zu kaufen? Je nachdem. Bei allzu günstigen Funk-Wetterstationen sollte man misstrauisch sein – meist zeigen sie wenig mehr als die Außentemperatur an. Das kann auch jeder internetfähige Computer. Vorhersage-Stationen wie die TFA 35.5015.IT Funkwetterstation Eos Max kosten dagegen 80 Euro und aufwärts. Dafür können sie eine ganze Menge – viel mehr als so manche Wetter-App.

Die TFA Dostmann Wetterstation verfügt über Sensoren, die Temperatur, Luftdruck- und -feuchte in unmittelbarer Umgebung messen. Darüber hinaus empfängt sie Wetterinfos per Satellit, Funk oder Internet. Ihre Vorhersagen für die nächsten Tage gelten speziell für die gewählte Region. Oder für den eigenen Garten, das Wetter in unmittelbarer Umgebung.



Die von uns verwendete TFA Dostmann 35.5015.IT Eos Max bezieht ihre Daten von Wetteronline.de, zeigt für die kommenden fünf  Tage die voraussichtlichen Höchst- und Tiefstwerte sowie die Regenwahrscheinlichkeit für jeden Tag an. und sie empfängt die aktuelle Temperatur über Sender, die im Garten oder Außen am Haus platziert werden.

Wetterstationen gibt es schon ab rund 10 Euro (siehe für einen Überblick unter www.wetterstation.net).

Internet-Wetter auf PC, Smartphone und Tablet

In Zeiten des Internets sind Wetterstationen wie die TFA Dostmann 35.5015.IT eigentlich ein Anachronismus: Postleitzahlengenaue Wettervorhersargen gibt es auf unzähligen Internetseiten auch gratis.

Wetteronline.de, das viele Wetterstationen mit Daten versorgt, gibt den Großteil seiner Daten auch auf im Web preis. Dabei ist auch der praktische Regenradar, der ziemlich gut darüber informiert, ob es in den nächsten Stunden regnet.

Nicht zuletzt stellen viele Wetterstation-Besitzer ihre gewonnenen Daten für jedermann zugänglich ins Web, etwa unter http://www.wedaal.de. Kurzum: Wer nicht stets auf einen Blick wissen muss, wie das Wetter ist und wird, kommt auch mit den Web-Wetterdiensten gut aus, auch wenn dazu erst einmal der PC hochgefahren oder das Smartphone gezückt werden muss.

Dafür bieten Wetterstationen detaillierte Infos – sie zeigen Messwerte von Online-Wetterdiensten, aber auch für die direkte Umgebung an. Sie sind für die stationäre Aufstellung zu Hause geeignet und sagen das Wetter voraus ohne dass jedesmal ein Computer benutzt werden muss.

Foto: kebox – Fotolia

Ähnliche Beiträge:

Kategorie: News

Hinterlasse einen Kommentar