Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Cloud-Hosting – Die sicherste Variante, deinen Webauftritt zu hosten?

| 5. August 2019 | 0 Kommentare

Die Cloud gilt als das Wundermittel im IT- Bereich. Insbesondere Cloud-Hosting wird als das Non-Plus-Ultra dargestellt und bietet den Kunden maximale Verfügbarkeit mit geringsten Aufwand.

Was sich genau hinter diesem Begriff versteckt, ob es wirklich die sicherste Variante ist und worauf man achten sollte, wird im Folgenden erläutert.

Cloud-Hosting

Normalerweise mietet der Kunde einen dedizierten Server (Managed/Root Server) bei einem Webhosting-Anbieter an. Kunden können auch Platz auf einem solchem (Shared Hosting) im Rechenzentrum anmieten. Darauf können Webauftritte gehostet werden.
Dies beinhaltet Freiheit in der Konfiguration, erspart viel Arbeit und bietet eine Basis an Ausfallsicherheit.

Für einen großen Web-Auftritt mit dynamischen Zugriffszahlen und extremen Peaks, ist eine solche Lösung teuer und eine komplexe Konfiguration, inklusive Load-Balancer und Round-robin-DNS. Auch so aufgestellt, geraten die Server häufiger an Ihre Leistungsgrenze, von einer mutwilligen Attacke mal abgesehen.

Als Lösung bieten sich die elastisch skalierbaren Ressourcen eines Cloud-Anbieters. Diese können selbst die extremsten Ansprüche eines Kunden erfüllen.

Agil und elastisch in die Zukunft

Der eigene Webauftritt liegt nicht mehr auf einem bestimmbaren physikalischen Server. Er wird vom Cloud-Anbieter in mehreren Rechenzentren weltweit verteilt und verwaltet.

Der Kunde kann einstellen, wie viele Instanzen er minimal für seinen Webauftritt arbeiten lassen will und zu welchem Maximalwert dieses dynamisch aufgestockt werden soll. Bei Auslastung welches Kennwerts, z.B. CPU Belastung höher als 80% für 5 Sekunden. Die Konsistenz der Daten ist gewährleistet, Health-Checks sorgen für automatisches Troubleshooting der virtuellen Systeme und die dahinter liegenden Datenbanken können gar als SaaS betrieben werden.

Pay what you use/get

Für all dies zahlt der Kunde nur die tatsächlich genutzten Ressourcen. Bei allen Cloud-Anbietern sind Kostenkontrollen und Schwellwert-Alarme eingebaut.

Die drei großen Anbieter (Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Gcloud) haben hervorragende Informationsseiten zu allen Leistungen und deren Preisen. Kleinere Cloud Hosting-Anbieter, wie z.B. Gridscale aus Köln, können mit persönlichem Service punkten und Kunden an sich binden.

Vorteile von Cloud-Hosting

Die vorhin beschriebene Dynamik der zuschaltbaren Ressourcen und die extreme Ausfallsicherheit wird durch Konzepte wie Geo-redundancies noch erweitert. Der im Cloud-Hosting vorgehaltene Web-Auftritt liegt nicht nur in einem Rechenzentrum, sondern in mehreren Locations, sodass ein Desaster an einem Ort nicht die Webseite zerstört. Zusätzlich haben die Daten einen kürzeren Weg zu den verschiedenen Endkunden, was die Zugriffszeit verkürzt.
Es gibt ein theoretisches Maximum der einsetzbaren Ressourcen, doch wird dieses im Alltag niemals erreicht. Wenn ein Kunde es wünscht, kann er kurzfristig auf soviel Leistung, wie er bezahlen will, zugreifen.
Die Erreichbarkeit des Webauftritts in einem Cloud-Hosting wird vom Anbieter garantiert, wie im SLA festgehalten. Er bietet einige buchbare Optionen, um diese zu verbessern.
Zu einem gibt es hier das Load-Balancing, welches hinter einer zentral erreichbaren Adresse beliebig viele Backend-Instanzen verwaltet und so die Last verteilt.
Zum anderen werden Cloud-Firewalls angeboten, die den unerwünschten Traffic fernhalten und zum Teil vollständig vor DDoS-Attacken schützen.
Mit dem richtigen Cloud-Hosting-Partner befreit der Kunde sich von der Verantwortung, die nötigen Sicherheitspatches und Software-updates in seine Webhosting-Infrastruktur einzuspielen und erhöht so das Sicherheitslevel.

Fazit

Cloud-Hosting ist ein wertvoller Service für KMUs, die nicht auf einem Level wie Netflix ein CDN (Content Delivery Network) unterhalten wollen, jedoch mit denselben Tools den nächsten Schritt in die digitale Zukunft unternehmen wollen.
Die Sicherheit des eigenen Webauftritts steigt und wird mit dem richtigen Partner entsprechend verlagert. Der Kunde überlässt Systemsicherheit und Verfügbarkeit dem Cloud-Anbieter mit gewährleisteten Standards.
Somit ist Cloud-Hosting die sicherste Variante aller Webhosting-Methoden mit dem richtigen Partner und Vertrag.

Ähnliche Beiträge:

Kategorie: Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar