CRM – für die Kundenkommunikation von Morgen

| 20. Juli 2021 | 0 Kommentare

CRM-Systeme können die tägliche Arbeit in vielen Unternehmen vereinfachen und beschleunigen. Wir erklären warum und was Sie beachten sollten, wenn Sie sich für ein CRM entscheiden.

Was ist CRM?

Bei CRM handelt es sich um eine Abkürzung, die für Customer-Relationship-Management steht (übersetzt: Kundenbeziehungsmanagement). Es geht also um die Kundendaten von Unternehmen, dazu zählen sowohl Adressen, Kontaktpersonen und Kommunikationskanäle, als auch Transaktionen. Diese Daten können mit CRM-Systemen erfasst, verwaltet und digitalisiert werden. Durch die Digitalisierung der Daten können Mitarbeitende aus allen Abteilungen auf diese Daten zugreifen und sie nutzen, wenn sie gebraucht werden. Außerdem können die Daten auf diese Weise automatisiert gepflegt werden, was viele Arbeitsstunden einsparen kann.

Für wen sind CRM-Systeme geeignet?

CRM-Systeme sind prinzipiell für alle Unternehmen geeignet, die mit mehreren Kunden arbeiten und kommunizieren, Abläufe beschleunigen und Vertriebskanäle koordinieren wollen. Da die Business-Software aus der Cloud anpassbar an Ihr jeweiliges Geschäftsmodell ist, sind keine branchenspezifischen Grenzen gesetzt. Allein die Anzahl der Kunden bzw. der Kundendaten kann einen relevanten Einfluss auf die Nützlichkeit der Software haben. Doch schon ab 100 Kontakten wird die manuelle Pflege von Kundendaten unheimlich mühsam und zeitintensiv. Außerdem ist sie ineffektiv, wenn mehrere Abteilungen auf den gleichen Kundenstamm zurückgreifen müssen.

Hier zählt demnach: Je größer das Unternehmen, desto sinnvoller wird ein CRM.

Vorteile des CRM

Neben der Zeitersparnis, der minimalisierten Fehleranfälligkeit und der vereinfachten Nutzung der Daten für Ihre Mitarbeitenden, und über alle Abteilungen hinweg, bieten diese Faktoren auch Vorteile für die Kundenzufriedenheit, da schneller auf die jeweiligen Wünsche und Anfragen reagiert werden kann. Und nicht nur die Kundenzufriedenheit lässt sich steigern, auch die Rückgewinnung von Kunden, die lange nichts gekauft haben, kann durch ein ordentlich gepflegtes CRM vereinfacht werden.

Sowohl die eigenen Mitarbeitenden als auch die Kunden können demnach davon profitieren, wenn Sie sich für ein CRM entscheiden.

Auf einen Blick:

  • Die Mitarbeitenden werden entlastet
  • Kundenzufriedenheit kann steigen und Kundenrückgewinnung vereinfacht werden
  • Fehler werden minimiert
  • Besserer Überblick durch aktuelle und jederzeit verfügbare Daten

Die Integration von CRM in Ihr Unternehmen

Der Einsatz einer neuen Software muss geplant werden und organisiert stattfinden. Es gibt demnach einige Aspekte, die Sie bei der Integration eines CRM berücksichtigen sollten.

1.      Schritt: Bestandsaufnahme

Analysieren Sie den momentanen Stand im Unternehmen. Wir haben einige Fragen gesammelt, die Ihnen dabei behilflich sein können.

  • Welche Systeme werden genutzt?
  • Welche Daten nutzen Sie und wie werden diese erhoben?
  • Welche Prozesse laufen im Tagesgeschäft ab und auf welche Daten greifen Sie dabei zurück?
  • Welche Funktionen werden derzeit genutzt und sind für die zukünftige Arbeit nötig?
  • Welche Funktionen fehlen Ihnen und was muss verbessert werden?
  • Sind die Kundendaten vollständig?

Um diese Aufnahme zu vereinfachen können Sie relevante Prozesse Ihres Unternehmens einmal beispielhaft durchgehen und damit prüfen welche Faktoren relevant werden und sicher gehen, dass Sie nichts vergessen.

2.      Schritt: Optimierung

Wenn Sie herausgefunden haben welche Daten und Prozesse für Ihr Unternehmen und alle Vorgänge relevant sind, kann eine Ideallösung für Ihre Unternehmen angefertigt werden. Hier wird berücksichtigt welche Prozesse notwendig sind, was verbessert werden kann und welche Prozesse neu hinzukommen können oder sollten. An diesem Punkt ist es sinnvoll in „Must-have“ und „nice-to-have“ Funktionen zu unterscheiden.

Fazit

CRM lohnt sich für alle Unternehmen, die eine große Menge und/oder eine hohe Komplexität an Kundendaten benötigen und gerne digitalisiert und optimiert mit ihnen arbeiten möchten. Im Prozess der passenden Entwicklung sind einige Faktoren zu berücksichtigen, daher ist die Zusammenarbeit mit professionellen CRM-Experten unabdingbar.

Kategorie: Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar