Windows Tweaks Logo Microsoft PC-Hilfe - 02 blue red
Windows Tweaks Logo Microsoft PC-Hilfe - 09 white 120

Windows 2000 - Das Defragmentierprogramm vollständig aushebeln

25. November 2013
Updated: 14. April 2022

Es gibt die Gerüchte um das in Windows 2000 und XP integrierte Defragmentierprogramm schon länger, die ihm einige Sicherheitsmängel vorwerfen. Falls sie auf Nummer sicher gehen wollen und ein Programm eines Drittherstellers verwenden möchten, folgen sie meiner Anleitung, um die integrierte Version zu löschen. Sie sollten vorher ihr System sichern, da diese Prozedur Risiken birgt. In den meisten Fällen passiert nicht, doch zu empfehlen ist es nicht.

Schritt 1 - Ein Backup der Registrierungsdatenbank anlegen

Sie müssen in der Registrierdatenbank einige Schlüssel sichern. Öffnen sie Regedit (Start > Ausführen und regedit eintippen).

Gehen sie nacheinander zu folgenden Schlüsseln und sichern sie jeden Einzelnen (Datei > Exportieren > Ausgewählte Teilstruktur). Die einzelnen Schlüssel werden dann nun als Datei irgendwo (wo sie wollen) gespeichert.

Vergessen sie nicht, wo diese liegen. Später werden diese noch gebraucht:

HKEY_LOCAL_MACHINE \SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\SourcePath

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion

Schritt 2 - Defragmentierungsdateien aus dem SYSTEM32 Ordner entfernen

Jetzt müssen sie die Hauptdateien des Defragmentierungsprogramms löschen. Klicken sie dazu nacheinander auf Arbeitsplatz > WINNT > SYSTEM32. Suchen sie nun die Dateien

DfrgFat.exe
DfrgRes.dll
DfrgUI.dll
DfrgSnap.dll
DfrgNtfs.exe

und löschen sie alle.

Schritt 3 - Defragmentierungsdateien aus dem DLLCACHE Ordner entfernen

Den gleichen Vorgang mit denselber Dateien wiederholen sie nun mit dem Ordner DLLCACHE, der sich ebenfalls im WINNT\SYSTEM32 Verzeichnis befindet. Sie müssen ihn vorher aber noch sichtbar machen. Klicken sie dazu im Explorer auf Extras > Ordneroptionen > Ansicht und entfernen sie das Häkchen vor Geschützte Systemdateien ausblenden (Empfohlen). Die folgende Warnmeldung bestätigen sie ruhigen Gewissens mit Ja. Fahren sie nun im gleichen Fenster weiter herunter und markieren die Option Alle Dateien und Ordner anzeigen.

Klicken sie nun auf OK und doppelklicken auf den neu erschienenen Ordner DLLCACHE. Hier befinden sich dann die oben genannten Dateien, die zu löschen sind. Die Änderungen für die System- und versteckte Dateien können sie nun wieder rückgängig machen.

Es erscheint in manchen Fällen eine Warnmeldung, die sie zuerst mit Abbrechen und dann mit Ja bestätigen.

Schritt 4 - Registrierungseinträge löschen

Öffnen sie nun per Start > Ausführen > regedit (eintippen) die Registry und löschen sie folgenden Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MMC\NodeTypes\  {476e644a-aaff-11d0-b944-00c04fd8d5b0}\Extensions\NameSpace\  {43668E21-2636-11D1-A1CE-0080C88593A5} indem sie ihn markieren und auf Entf drücken. Die Meldung bestätigen sie natürlich mit Ja. Genau so fahren sie nun bei den folgenden Einträgen in der Registry fort:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Dfrg  HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\  Explorer\MyComputer\DefragPath

             

HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{80EE4901-33A8-11d1-A213-0080C88593A5}  HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{80EE4902-33A8-11d1-A213-0080C88593A5}  HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MMC\SnapIns\  {43668E21-2636-11D1-A1CE-0080C88593A5}

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\MMC\NodeTypes\  {476e644a-aaff-11d0-b944-00c04fd8d5b0}\Extensions\ContextMenu\  {43668E21-2636-11D1-A1CE-0080C88593A5}

Schritt 5 - Die vorher gesicherten Registrierungseinträge wiederherstellen

Gehen sie nun in den Ordner, den sie unter Punkt 1 für ihr Backup gewählt haben und stellen sie alle Drei Werte wieder her. Dazu doppelklick sie einfach auf die Dateien!

Die Prozedur ist nun endlich beendet und sie können ihren Computer ruhigen Herzens neustarten. Ebenfalls können sie (Nicht notwenig) den Startmenüeintrag für das Defragmentierungsprogramm löschen. Er befindet sich unter Start > Programme

HINWEIS ZUR NEUVERÖFFENTLICHUNG: Dieser Artikel wurde von Sandro Villinger produziert und stammt aus dem Windows-Tweaks-Archiv, das seit Ende der 1990er Jahre aufgebaut wurde.

Gründete WindowsTweaks als Teenie in den 90er Jahren. Seine hilfreichen PC-Tricks machten daraus Deutschlands meistbesuchte Windows-Seite (damals sah Sandro so aus). Dann schrieb er länger woanders, etwa für PC-Praxis, Computerbild und PCWorld in den USA. Auch Microsoft warb ihn uns ab. Jetzt ist Sandro zurück, teilt hier endlich wieder seine Tweaks. Für einen stressfreien digitalen Alltag. Sie erreichen Sandro via E-Mail.
Windows Tweaks Logo Microsoft PC-Hilfe - 09 white 120
Stressfrei im digitalen Alltag
Spare Zeit und Nerven mit Experten-Wissen rund um Software, Hardware & Microsoft. 
Windows Tweaks Microsoft-PC-Hilfe - SEIT 1998 - retina 2

Zeitsparende Tipps rund um PC, Laptop, Windows & Software?

Abonniere unseren Newsletter, erhalte nur unsere besten Anleitungen & Tweaks und dazu Exklusiv-Tipps für unsere Abonnenten. 
Jederzeit abbestellbar. Etwa 1 - 2 Mails pro Monat. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.
© 1998 - 2022 Windows-Tweaks.info
Diese Website läuft mit 🌳 Energie
AUFMACHER DIGITAL Logo Content-Marketing Websites
Propelled by: 
Aufmacher Digital – Büro für Content-Marketing & digitalen Vorsprung, Hamburg.
crossmenu