Windows 10-Features
im Überblick


Was kann das neue Windows? Antworten der Build 2015. Mehr

Neues Startmenü


Mit Windows 10 kommt ein neues Startmenü – hier Tipps zum Anpassen. Mehr

Classic Tweak Win XP


18 ultimative Tricks, um das gute alte XP schnell & sicher runterzufahren. Mehr

Welches Windows Headset? Test-Vergleich mit Step-by-Step-Guide für Windows 8

| 4. März 2013 | 0 Kommentare

Windows Headset bleibt Windows Headset – auch unter Windows 8. Auf dem neuen OS funktionieren alle PC Headsets, die schon unter Win 7 liefen. Im Test-Vergleich stellen wir vier vor – und zeigen, wie man sie unter Win 8 einrichtet und verwaltet. Darunter wireless Bluetooth Headsets von Plantronics, Logitech, Creative – und verkabelte Kopfhörer von Sennheiser. Unsere Windows Headset-Tipps.

Windows Headset – ein kleiner Test-Vergleich

Die gute Nachricht für Windows-8-Nutzer: Ein Windows Headset bleibt ein Windows Headset. Da unter Windows 8 alle Headsets laufen, die auch unter Windows 7 funktionierten, kann man auf eine breite Palette von PC Headsets mit Kabel oder Bluetooth zurückgreifen. Die Auswahl fällt dabei nicht besonders leicht.

Deshalb nachfolgend drei Windows-Headset-Empfehlungen der WINDOWS-TWEAKS-Redaktion:


1. Plantronics GameCom 780 Gaming Headset 7.1 Surround Sound im Test-Vergleich:

Das Plantronics Headset enthält eine Surround-Sound Software, die nur mit Windows PC’s arbeitet. Es sei ein „angenehm zu tragendes Headset mit guter Surround-Simulation“, schreibt die GameStar-Test-Redaktion. Mit knapp 60 Euro bewertet sie es als „faires Angebot“. Sofern man nicht bereits über eine Soundkarte mit Raumklangsimulation verfüge.

Im Test des Magazins „digitale generation“ heißt es über das Plantronics GameCom 780 Gaming Headset: Es habe einen „sehr guten und klaren Sound, eine ansprechende Sprachqualität, einen kräftigen Bass sowie einen bequemen Tragekomfort und ein geringes Gewicht“.

2. Sennheiser PC 151 Headset schwarz im Test-Vergleich:

Laut Headset-Test des GameStar-Magazins ist das Sennheiser PC 151 ein überzeugendes PC-Headset. Die GameStar-Redaktion stuft das kabelverbundene Headset im Test als „Leistungs-Tipp“ ein. Das sehr leichte Headset läuft natürlich unter Windows und punktet mit gutem Tragekomfort und Klang.

3. Logitech G930 PC-Gaming Kopfhörer schnurlos im Test-Vergleich:

Das Logitech G930 PC-Gaming ist ein wireless Headset und arbeitet wahlweise mit Bluetooth oder 2,4 GHz-Technologie. Im Headset-Test des GameStar-Magazins erhält es 90 von 100 Punkten. Es sei ein „sehr präzise klingendes Funk-Headset mit guter Raumklangsimulation und toller Bedienung“, schreiben die Tester.

4. Creative WP-450 2.1 Bluetooth Headset im Test-Vergleich:

Das WP-450 2.1 Bluetooth Headset hat eine Reichweite bis zu 10 Meter und verfügt über ein integriertes Rundum-Mikrofon. Es zeichnet sich durch höchsten Tragekomfort aus. Der Test von MediaPlanet urteilt: „Das Design ist toll. Die Tonqualität ist hervorragend.“ Und auch beim Telefonieren mit dem Handy funktioniere das Headset „sehr gut“.

PC-Gamer stellen die wohl größte Headset-Käuferschicht dar, wobei das Marktangebot recht unübersichtlich ist. Wer ein Windows Headset sucht oder sich einen Überblick über alle aktuelle Modelle verschaffen möchte, sollte sich natürlich weitere Headset Tests ansehen.

Bluetooth Headset unter Windows 8 – so funktioniert’s

Ist man im Besitz eines Bluetooth-Headsets, so kann man dieses ganz einfach in wenigen Schritten mit dem Windows 8-PC verbinden.

Voraussetzung ist natürlich, dass der PC selbst über einen Bluetooth-Empfänger verfügt.

Einige Headsets liefern USB-Bluetooth-Module mit, andere PCs wiederum haben Bluetooth fix integriert.

Grundsätzlich kann man auf zusätzliche Treiber und Software vom Hersteller verzichten, da Windows 8 bereits alles was für den einwandfreien Betrieb von Bluetooth-Geräten nötig ist, mitliefert. Zudem lassen sich alle Geräte bequem von einem Ort aus hinzufügen und entfernen. Das ist eine deutliche Erleichterung im Vergleich zu Windows 7. Wo dieser dieser Ort liegt?

Windows Headset hinzufügen – step-by-step

Um ein neues Bluetooth-Gerät am PC anzumelden, und eine Verbindung aufzubauen, muss man:

  1. Das Gerät in den Erkennungsmodus schalten (zumeist ein kleiner Knopf, den man für ein paar Sekunden drückt).

  2. Danach wechselt man am Windows 8-PC zu den PC-Einstellungen. Hierfür drückt man [Win]+[C] und wählt dann in der Charms-Leiste „Einstellungen/PC-Einstellungen ändern“.

  3. Jetzt klickt man im linken Bereich auf die Gruppe „Geräte“.

  4. Indem man auf „Gerät hinzufügen“ klickt wird nach neuen Geräten und somit auch nach Bluetooth-Geräten im Erkennungsmodus gesucht.

  5. Wird das Gerät gelistet, klickt man einfach darauf und schon wird das Gerät installiert und einsatzbereit gemacht.

Bei manchen Geräten wie Tastaturen muss man noch eine Kennung eingeben, bei Headsets ist das nicht der Fall. In den meisten Fällen sind dann auch keine zusätzlichen Treiber mehr nötig.

Windows Headset mit Treiber-Problem?

Möglicherweise muss nach dem Hinzufügen des Geräts der Treiber aktualisiert werden. Dann geht man wie folgt vor:

  1. Man öffnet in der zentralen Charms-Leiste ([Win]+[C]) die Suche und sucht nach dem Begriff „Gerätemanager“. Als Quelle wählt man „Einstellungen“ aus.

  2. Hat man den Gerätemanager geöffnet, so wählt man das Problem-Gerät mit einem Doppelklick aus. Headsets finden sich in der Regel unter „Audio“.

  3. In dem daraufhin geöffneten Dialogfenster wechselt man zur Registerkarte „Treiber“.

  4. Hier klickt man auf „Treiber aktualisieren“. Dann wählt man die Option „Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen“ aus. Windows sucht dann im Internet nach den neuesten Treibern für das Gerät.

  5. Im Anschluss kann das Treiber-Update abgeschlossen werden. Eventuell muss der PC noch neu gestartet werden.

Tipp: Um die Einstellungen für das Headset selbst anzupassen, wählt man in der Systemsteuerung „Hardware und Sound/Sound“.

(Foto oben: Screenshot von Windows-Tweaks.info)

Ähnliche Beiträge:

Tags: , , ,

Kategorie: Windows 8, Windows 8 - Tweaks

Hinterlasse einen Kommentar